Aktualitäten

 

Pressemitteilung: Hohe Gesundheitskosten machen Sorgen!

Di 09.02.2016 15:05
Autor: Bruno Schenk

 

Aufgeschnappt: Bericht im Teletext vom 13. Januar 2016!

Die grössten Sorgen bereiten den Konsumentinnen und Konsumenten in der Schweiz die hohen Gesundheitskosten. Jeder zweite Befragte findet zudem, es bestehe sehr grosser politischer Handlungsbedarf zur Eindämmung der Kosten im Gesundheitswesen. 

Unsere Antwort auf diese Pressemitteilung

Wenn diese Mitteilung wahr sein soll, fragen wir uns, wieso sprechen wir in der Öffentlichkeit und auch untereinander, nicht darüber?

Wir haben oft das Gefühl, wenn wir dieses Thema in der Firma aufgreifen, wir seien irgendwelche Spinner, weil wir uns intensiv mit genau diesen Gesundheitsfragen auseinander setzen sowie über mögliche Lösungen im Bereich Kostenverhinderung im Gesundheitswesen.

Kostenverhinderung im Gesundheitswesen durch persönliche Eigeninitiative 

Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass gerade die Mikrozirkulation der bedeutendste Teil der gesamten Durchblutung des menschlichen Körpers ist und insbesondere für das Immunsystem eine entscheidende Rolle spielt.

Weltweit medizinisch zertifiziert, die Lösung mit BEMER! Auf Basis eines mehrdimensionalen Signalgefüges wird die eingeschränkte Mikrozirkulation im Körper sehr effektiv stimuliert. Schon 2 mal 8 Minuten tägliche Anwendung reichen aus, um Ihrer Leistungsfähigkeit und Vitalität neuen Schub und Ihrer Gesundheit wichtige Unterstützung zu geben.

Kontaktieren Sie uns, gerne beraten wir Sie in allen Details rund um BEMR. Erfahren auch Sie die Wirkung durch BEMER. Weltweit, in über 50 Ländern vertrauen über 1 Million Anwender tagtäglich auf die Wirkung der BEMER Gerätetechnologie! Sie können uns gerne in Kestenholz zwecks Vorstellung des BEMER besuchen oder wir kommen auch zu Ihnen nach Hause.

Vereinbaren Sie mit uns telefonisch 062 396 27 27 Ihren Besuch!  

 

Wir sind in Kestenholz umgezogen!

Mo 01.02.2016 17:22
Autor: Bruno Schenk

 

 

Nichts ist beständiger als der Wandel! Dank unserem Vermieter, der Reinhold Dörfliger AG, konnte innert kürzester Zeit ein Nachmieter gefunden werden. So konnte die BSO Akademie GmbH die neuen Räumlichkeiten in Kestenholz an der Stockackerstrasse 38 per 08. Februar beziehen. 

Wir sind sicher, unseren Kunden vor Ort wiederum angenehme und freundliche Räumlichkeiten anbieten zu können. Wir freuen uns, Sie zukünftig in unseren Räumlichkeiten begrüssen zu dürfen.

9 Krankheitsbereiche, wo BEMER nachweislich hilft!

Sa 09.01.2016 10:32
Autor: Bruno Schenk

 

Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass die Mikrozirkulation der bedeutendste Teil der gesamten Durchblutung des menschlichen Körpers ist und insbesondere für das Immunsystem eine entscheidende Rolle spielt. 

Der BEMER stimuliert die eingeschränkte Mikrozirkulation im Körper sehr effektiv aufgrund eines mehrdimensionalen Signalgefüges. Schon 2 mal 8 Minuten tägliche Anwendung reichen aus, um Ihrer Leistungsfähigkeit und Vitalität neuen Schub und Ihrer Gesundheit wichtige Unterstützung zu geben.

Hier das entsprechende Dokument zum Drucken!

9 Krankheitsbereiche bei denen BEMER nachweislich hilft:

  • Chronische Wundheilungsstörung
  • Chronische degenerative Erkrankungen des Muskel-Skelettapparates
  • Chronische Stoffwechselstörungen (z. B. Diabetes mellitus, Fettstoffwechselstörungen)
  • Organinsuffizienz (z. B. Leberfunktionsstörung, multiple Organdysfunktion)
  • Polyneuropathie infolge von Diabetes mellitus oder nach Krebsbehandlungen
  • Periphere arterielle Verschlusskrankheiten
  • Chronisc he Müdigkeit (z. B. Patienten mit chronischer Belastung oder Multipler Sklerose)
  • Akute und chronische Schmerzen
  • Leiden mit eingeschränkter Lebensqualität

Werden Sie aktiv. Lernen Sie die derzeit am besten untersuchte und wirksamste physikalische Behandlungsmethode der Medizin kennen: BEMER. Kontaktieren Sie uns zwecks Terminvereinbarung 062 396 27 27 oder info@bso-akademie.ch.

 

 

Seite 1  2  3  4  5  6  7  8  9